Kritischer Rationalismus:  Hans Albert / Karl Popper

Den kritischen Rationalismus weiterdenken:
Lebenskunstphilosophie im Popperland

Leben als Versuch und Irrtum, Robert Zimmer


 

Hans Albert

Hans Albert, der bedeutendste Vertreter des kritischen Rationalismus im deutschen Sprachraum, kompromissloser Aufklärer und Religionskritiker, wird hier in seinen Ansichten zu einem Themenspektrum porträtiert, das weit über seine veröffentlichten Schriften hinausreicht. Neben dem Soziologen und Philosophen Albert wird hier auch der homo publicus sichtbar, der dezidiert zu Fragen der Politik, Gesellschaft und Geschichte Stellung bezieht.

Robert Zimmer / Martin Morgenstern (Hrsg.)
Gespräche mit Hans Albert
(LIT Verlag 2011)

Gespräche mit Hans Albert
 
Robert Zimmer im Gespräch mit Hans Albert und dessen Frau
Im Gespräch: Hans Albert, Gretl Albert und Robert Zimmer (Foto: M. Morgenstern)

Zum 90. Geburtstag von Hans Albert am 8.2.2011:

Robert Zimmer:
Streiter im Dienst der Aufklärung
Hans Albert als Kritiker des theologischen und hermeneutischen Denkens,
in: Aufklärung und Kritik, 1/2011, S. 7-27.


Martin Morgenstern / Robert Zimmer (Hrsg.)
Hans Albert / Karl Popper
Briefwechsel
 (Fischer TB 2005)

Der Briefwechsel zwischen den beiden wichtigsten Vertretern des Kritischen Rationalismus: ein Dokument der jüngsten Philosophiegeschichte.

Pressestimmen

Von wegen trocken: Philosophie kann ziemlich amüsant sein. Man muss nur die richtigen Bücher lesen. Zum Beispiel den Briefwechsel zwischen Hans Albert und Karl. R. Popper, der soeben von Martin Morgenstern und Robert Zimmer herausgegeben wurde.
Robert Czepel, Der Falter (Wien)

Man kann in den Briefen die Rezeptionsgeschichte des kritischen Rationalismus in Deutschland verfolgen... Diese Briefe ...stellen den Versuch dar, dem dominierenden philosophischen Irrationalismus die „aufklärerische“ Kraft der kritischen Vernunft entgegenzusetzen“
Guiseppe Franco, Aufklärung und Kritik


Albert / Popper, Briefwechsel

Karl Popper

Robert Zimmer / Martin Morgenstern
Karl R. Popper
(Mohr Siebeck 2015)

 Pressestimmen zur früheren Ausgabe

"Bei dem vorliegenden Band handelt es sich um ein großartiges Porträt eines überragenden Denkers und seines Denkens...Dem Autorenpaar Martin Morgenstern und Robert Zimmer ist zu diesem Buch eine über­schwängliche Gratulation auszusprechen..."
sandammeer.at

"Den beiden Autoren ist es hervorragend gelungen, die Biografie Poppers mit seiner philosophischen Arbeit zu verknüpfen..."
Politische Studien

"Eine hervorragend geschriebene und die Grundzüge von Poppers Denken sehr gut verständlich ein­arbeitende Biografie"
Zeitschrift für Politikwissenschaft

Karl R. Popper
Zweite und überarbeitete Auflage,
mit einem neuen Kapitel:
"Poppers Spuren in der Gegenwart"


Karl Popper
frühere, inzwischen vergriffene Ausgabe 

Zum 100. Geburtstag Karl Raimund Poppers am 28.7.2002:

Robert Zimmer:
Ein Aufklärer in finsterer Zeit.
Karl Raimund Popper war der Begründer des Kritischen Rationalismus. Morgen vor 100 Jahren wurde der wegweisende Philosoph in Wien geboren. Eine Würdigung
in: Tages-Anzeiger (Zürich), 27.07.2002, S. 41.


Robert Zimmer:
Karl R. Popper und der kritisch-rationale way of life.
In: G. Gödde / J. Zirfas (Hg.), Lebenskunst im 20. Jahrhundert. Stimmen von Philosophen, Künstlern und Therapeuten,
Paderborn 2014, S. 171-184

Lebenskunst

Offene Gesellschaft und Zusammenprall der Kulturen bei Popper:

Robert Zimmer:
Athen oder Sparta? Die Geburt der Demokratie aus dem Zusammenprall der Kulturen,
in: der blaue reiter. Journal für Philosophie, Bd. 38, S. 36-39.


nach oben